Wissenswertes zu Altholz

Altholz und seine BedeutungAltholz ist für uns ein Werkstoff mit mitunter jahrhunderterlanger Geschichte. Altholz stammt in der Regel aus Baumbeständen, die Teile von gewachsenen Wäldern gewesen sind. Andere Namen für Altholz sind historisches Holz oder auch Antikholz. Beim Fällen von Bäumen ist seinerzeit auf das Zeichen des Mondes geachtet worden, sprich, die Bäume sind zu bestimmten Mondphasen geschlägert worden. Altholz stellt für uns keinesfalls "altes Holz" dar, das aufgrund seines Alters entsorgt gehört. Die Besonderheit von Altholz liegt im oft Jahrhunderte alten Erhalt seiner Fähigkeiten, seiner Robustheit und Schönheit sowie in den vielfältigen Wiederveredelungsmöglichkeiten.

Wir gewinnen Altholz aus alten Bauernhäusern, Scheunen oder Ställen vorwiegend aus dem Tiroler Raum. Unter großen Anstrengungen lösen wir Altholz aus alten Bausubstanzen heraus, die Rückgewinnung von Altholz steht bei uns immer im Einklang mit dessen neuerlicher Nutzbarmachung.

Unsere Leidenschaft ist es, wiederveredelte Althölzer mit heutigen Bauweisen zu kombinieren bzw. auch in Kontrast mit anderen Materiealien wie Stein oder Metallen zu setzen. Wiederveredeltes Altholz kommt bei uns zum Einsatz bei:

  • Innen- und Außenwandverkleidungen
  • Innenraumgestaltung
  • Altholzböden
  • Altholzparketten
  • Möbelanfertigungen
  • Tischen
  • Anfertigung von Dekorgegenständen, Lampen und Leuchten

Jedes Stück Altholz ist geprägt durch seine Einzigartigkeit bis hin zur Bergung und seiner Wiederverwendung durch uns. Jeder der Rückgewinnungsschritte wird von uns dokumentiert, jedes Stück Altholz kann in Bezug auf Ursprungsgebäude und Region zurückverfolgt werden.